Neugierig auf Physik & Technik

Erfinden - Konstruieren - Experimentieren

Lehrer - Fortbildung und Vorstellung der Physikwerkstatt Barnim

Lehrerworkshop Barnim Gymnasium

14. Januar 2015

NaWi School lud am 14.Januar 2015 Barnimer Lehrer sowie die IHK Ostbrandenburg zu einer Vorstellung der Initiative „Physikwerkstatt“ ein. In der Physikwerkstatt können Kinder und Jugendliche an einer außerschulischen MINT AG erfinden, bauen und testen, das Auto, das Flugzeug, den Heißluftballon, die Rakete. Wir hatten anregende Diskussionen mit den engagierten Fachkollegen und wir erhielten nützliche Hinweise. Für das offene Klima bedanken wir uns bei den Beteiligten.

Diese Veranstaltung sollte den Lehrern darüber hinaus auch Ideen und Materialien für den eigenen Unterricht liefern, z.B. für ein Projektvorhaben zum Heißluftballon. Aufgrund des starken Schülerinteresses ist der Heißluftballon als Unterrichtsprojekt in Physik hervorragend geeignet. Deshalb erfinden Sie an diesem Nachmittag mit uns gemeinsam einen Heißluftballon und testen ihn anschließend auf seine Flugtauglichkeit. Nach einer kurzen Vorstellung des Konzeptes werden Sie selbst viel experimentieren und diskutieren. Am Ende erhält jeder Lehrer einen flugfähigen Modellballon sowie Konzeptmaterialien, die eine unmittelbare Umsetzung im Unterricht ermöglichen

Von den 40 angeschriebenen Schulen haben uns 12 Lehrer aus 6 Schulen (15 %) besucht. Insgesamt 7 Schulen hatten sich angemeldet. Mit diesem Ergebnis sind wir überaus zufrieden. Offensichtlich ist das Angebot der Physikwerkstatt MINT-AG für die Lehrer und Schulen durchaus interessant. Wir führen den großen Zuspruch auch darauf zurück, dass wir nahe an den fachspezifischen Problemen und den Erfordernissen der Schulen und der Lehrer sind. Die Lehrer werden durch uns bei ihren Aufgaben wie Projektarbeit und dualem Lernen unterstützt. In dem Weiterbildungsteil erfuhren wir, dass unsere Themen und Konzepte für die Lehrer durchaus interessant und hilfreich sind. Das liegt vermutlich auch daran, weil die MINT-AG für die jeweiligen Schulen keine personellen Ressourcen bindet. Insgesamt erhielten wir ein sehr ermutigendes Feedbacks. Eine Fachkollegin aus der Röntgen-Gesamtschule sprach von einem „absolut tollen und zeitgemäßen Angebot“. Das gefällt uns.